Ja wenn das Trömmelchen geht

da kommt selbst der Sebi zurück nach Rhynern. Und dass natürlich nicht ohne Grund, und schon gar nicht vergebens. Dabei war es nicht nur die super Performance des Männerballts das mich aus dem hohen Norden in die Karnevalshochburg in Rhynern zurückkommen liess, sondern viel mehr meine Ina die dieses Jahr unser Funkenmariechen war.

 

Dabei habe ich die Gelgenheit genutzt mal wieder so richtig zünftig zu feiern, und mich dabei auch nicht ablenken lassen, von niemandem ;-)
Das erste Mal bei Karneval nur halbaktiv. Das muss sich dringed wieder ändern.  

 

 

So ein Mist, kaum bin ich wieder hier in Oslo, schon ruft die Pflicht. In ein paar Minuten schreibe ich mein erstes Mid term exam. Zum Glück auch mein letztes, aber dann ghet es los mit Assignments und so weiter. Puh, na freue ich mich doch schon auf meine nächste Heimreise in ein paar Wochen.

 

Fotos folgen.

 

To be continued...

1 Kommentar 14.2.07 16:23, kommentieren

Den Schlitten überlebt

Zu erst muss ich mich wohl entschuldignen, aber wegen einger technischer Probleme (mein Laptop ist im Arsch) habe ich es leider nicht geschafft meinen Blog immer auf dem neusten Stand zu halten. Und leider kann ich euch deshalb jetzt auch keine Fotos von der rauschenden Schlittenfahrt zeigen, die wir hier am letzten Wochenende unternommen haben.

Nachdem der Flo und ich uns auf dem Weg zum Snowboarden schon gefragt haben, was alle die Leute mit dem Schlitten in der T-Bahn machen, haben wir es letzten Samstag einfach selber rausgefunden. Nämlich Schlittenfahren!

Ganz einfach, rein in die T-Bahn, bis ganz oben fahren, auf den Schlitten setzte, und wieder runter, bis zur T-Bahn Haltestelle.

So einfach ist das ganze wenn man schon einen Schlitten hat. Wir mussten leider vorher noch ein, zwei Stunden anstehen um uns ein Renngefährt ausleihen zu können. Aber was für eins. Mit den Schlitten wird man unterwegs so schnell das man leider nichts mehr sehen kann(Tränen in den Augen, vom Wind), was blöd ist, weil man auf dem Eis auch nicht bremsen kann. Also ein ziemliches Himmelfahrtskommando. Dafür aber auch ein Mordsspass.

Und wenn man es sich hinter sich hat kann man getrosst behaupten, ich habe den Schlitten überlebt.

Ich hoffe so bald wie möglich Fotos online stellen zu können.

to be continued

 

 

31.1.07 10:01, kommentieren

Lord of the board

Endlich hat es sich gelohnt. Nachdem ich ja bis jetzt ja verzweifelt auf die Möglichkeit gewartet hatte, mein Board hier zu mehr zu benutzen als zur Deko hat sich dieser Wunsch nun endlich erfüllt.

Nachdem es gestern den ganzen Tag ganz schön was geschneit hatte, sind der Flo und ich heute auf zum Tryvann (dem Skigebiet in Oslo). Mit der T-Bahn und einem Shuttelbus, kommt ist man ruck zuck, vom Bett aus auf der Piste Das sich das heute arg viele der Norweger hier wohl gedacht hatten, hatten wir schon befürchte. Da leider auch nur eine Piste und ein Lift geöffnet hatten, haben wir zwar mehr angestanden als gefahren, hatten aber einen genialen Skitag, und abends mit Beleuchtung.

1 Kommentar 21.1.07 18:46, kommentieren

Wir waren nicht die einzigen auf der Piste





Die Schlange am Lift, anstehen für 15 -20 min


Und abends mit Beleuchtung

21.1.07 19:10, kommentieren

Happy birthday to me

Und schupps, vorbei!

Schon ist er wieder vorbei, mein großer Tag.
Ich möchte erst mal allen danken die mir gratuliert haben. Ich habe mich über alle Grüße sehr gefreut.

Die Party hier war natürlich der Hammer. Was will man auch sonst erwarten. Erst gab es eine super Dinner-Pre-Party, und nachher waren wir alle noch im Studenthouse, das die Semesteranfangsparty genau auf diesen Termin gelegt hatte. Fotos folgen.

Heute morgen musste ich auch schon um 11.00Uhr wieder in der Uni sein, so eine Qual. Jetzt bin ich müde... Aber weiter geht’s.


1 Kommentar 19.1.07 20:13, kommentieren

Die lecker Dinner Party



Ich und mein Geschenk, einen Profi-Poker-Koffer



Die Party...



Die Super Party im Studenthouse


21.1.07 19:23, kommentieren

Alleine hier is alles blöd…

Wetter blöd, Erkältung blöd, alles blöd

So oder so ähnlich fühle ich mich gerade. Nachdem das Jahr hier super begonnen hatte sind wir jetzt wieder alleine hier sitze.
Nicht nur das meine Ina wieder nach Hause gefahren ist, auch von den netten Leuten die ich hier im letzten Semester kennen gelernt habe sind sehr viele nach Hause gefahren.
Die neuen sind dagegen noch sehr mit sich selbst beschäftigt. Das ganze kennen lernen, woher kommst du denn, und warum nach Oslo,…?
Daraus, haben wir alten Hasen hier beschlossen, halten wir uns mal mangels Lust komplett raus ;-)

Da kann es mich auch kaum aufheitern das ich bald Geburtstag habe. Auch wenn im Studenthouse, extra für mich ;-), eine riesen Party geschmissen wird.

Ich freu mich schon!


17.1.07 23:02, kommentieren