Archiv

Ich schriebe wieder

Eigentlich ein völlig falscher Titel. Er müsste heißen ich schreibe wieder ein bisschen weniger, oder ich schreibe wieder auf Deutsch. Puh, das tut ja so gut.

Hatte in den letzten Wochen leider nicht so viel Zeit meinen Blog hier aktuell zu halten. Nachdem ich ja erst gesagt habe das die es hier in Vorlesungen so vom Stoff her eher ruhig angehen lassen, habe die Jungs mir in den letzten Wochen doch schon ein wenig die Hammelbeine lang gezogen. Da muss man auf einmal ein, zwei Assignments schreiben. Ich weiß ja noch nicht mal wie man das schreibt, bzw. buchstabiert. Da merkt man dann plötzlich dass man die Artikel wohl doch besser alle gelesen hätte. Wer denkt den als alter Münsteraner an so was schon.

Außerdem war ich ja am Wochenende auch noch in Deutschland. Habe auch einiges von den wertvollsten  Dingen hier in Norwegen mitbringen können. Alkohol, Fleisch und Zigaretten. Letzteres plane ich gewinnbringend zu verkaufen.

Naja, jetzt bin ich erst mal fertig. Dafür gehe ich jetzt auch erst mal feiern. Es ist ja schließlich Donnerstag, und das heißt... Richtig! Studenthouse!

Ich war ja auch bestimmt schon zwei Wochen nicht mehr da. :-)

 

Fotos habe ich leider keine zu bieten. Aber ich plane am Wochenende etwas wandern zu gehen. So rund um Oslo. Davon werde ich ein paar Bilder machen.  

1 Kommentar 5.10.06 19:18, kommentieren

Das Wochenende

Es tut mir schrecklich leid, schon wieder keine Fotos. Aber was es gibt ist der exklusive Bericht von meiner Woche, inklusive Wochenende. Nachdem ich ja das letzte  WE schon in Oslo war, habe ich mich auch für dieses Wochenende für die innerstädtische Alternative entschieden. Nicht nur weil ich morgen Besuch aus dem benachbarten Bergen bekomme.

Es gibt ja auch einiges nachzuholen. Nachdem ich am letzten WE nach der super Donnerstagabend Sudenthouse Party noch einen super hangover hatte und mal nichts gemacht habe, war ich auch am Samstag schon früh i Bett gewesen, da ich ja Formel 1 gucken wollte. Das habe ich dann auch gemacht,... zumindest lief der Fernseher, während ich wieder eingeschlafen bin.

Der Donnerstag heute war viel ruhiger. War erstmal im Kino. "The devil wears Prada". Also wenn ihr nicht wirklich gezwungen werdet euch den Film anzusehen, oder euch jemand körperliche Gefälligkeiten dafür anbietet habt ihr auch nicht so viel verpasst. 

Wie dem auch sei, danach waren wir noch im Hard Rock Cafe. Sehr geil! Live Musik und zwar richtig gute. Ich sag nur ACDC.

 

Morgen geht es wahrscheinlich auf eine Traffic Light Party (Wear your color, red: reserved, orange; may be, green: avalible) Danach habe ich noch keine Pläne. Manchmal muss man sich ja auch einfach von Leben überraschen lassen. Jetzt gehe ich erst mal ins Bett!

 

to be continued...

1 Kommentar 13.10.06 02:22, kommentieren

Lyn schlägt Bergen 2:0

oder mein Weg zu fuß ins Stadion

 

Da ich dieses schöne Wochenende mal wieder in Oslo zugebracht habe kann ich euch leider nicht mit so vielen Reisebildern erfreuen. Dafür gibt es aber ein wenig von meinem Wochenende zu berichten. Angefangen hat alles mit guten Vorsätzen, die case studies zu lösen uns schon mal mit dem Term paper anzufangen. 

Die Vorsätze hielten dann genau bis Donnerstag. Da war ich abends erst mal im Kino. "The devil wears Prada" und bevor sich einer Aufregt, ich habe mir den Film nicht ausgesucht, aber eine von den beiden Norwegerinnen die mit waren. Netter Abend, geendet hat er dann bei live Musik im Hard Rock Cafe, (ich wusste vorher das man da auch mehr machen kann als TShirts kaufen). Freitag musste ich mich nach dem ausschlafen auch schon recht schnell auf die Party am Abend vorbereiten. Traffic light Party in Chateau Neuf, Jeder trägt seine Farbe, von grün available bis rot reserved. Ich war natürlich in knall rot.

Samstag hatte ich dann netten Besuch aus Bergen. Der Steffen und seine Freundin waren hier, und  haben sich ein wenig von Oslo angesehen. (Für die nicht Münsteraner, Steffen studiert eigentlich zusammen mit mir in Münster. Ist aber gerade an der NHH in Bergen).

Heute habe ich mir dann mal wirklich ein Herz gefasst und habe angefangen die Fallstudie zu bearbeiten, und habe ein wenig mit meinem Term paper angefangen.

 

Aber dass beste zum Schluss. Lyn Oslo schlägt Bran Bergen mit 2:0. Das war’s dann mit der Meisterschaft für Bergen. Top Spiel des Spieltages und alles nur 5 Minuten Fußweg von meiner Wohnung entfernt. Und ich war natürlich dabei. Das Ullevål Stadion war mit 10.500 Zuschauern immerhin bis über die Hälfte voll besetzt. War aber in richtiger Kracher mit Stadion Wurst und allem was dazu gehört, ach ja, außer Bier natürlich. Alkohol ist in der Öffentlichkeit ja leider nicht  erlaubt. Und im Stadion damit auch nicht.

 

So, morgen muss ich früh raus, Gute Nacht.

to be continued... 

 

 

 

 

15.10.06 23:06, kommentieren

 

Sebi beim wandern in der Bergen um Oslo

 

Der Plan von Skigebiet in Oslo (mit der U-Bahn zu erreichen)

 

Kathi und Steffen gehen ins Grand Cafe, halt alles etwas teurer hier :-)




Wir sind keine Fußballfans, wir sind Oslos ...



 

Der Ansoß zum Topspiel Lyn Oslo - Bran Bergen 2:0, Sieg, Sieg, Sieg


Sebi mit ner Stadionwurst

 


 

1 Kommentar 16.10.06 00:13, kommentieren

Das Parlament, Karaoke und Elchsalami

Macht keinen Sinn, danke man ich vielleicht zuerst. Und auch wenn man lange darüber nachdenkt will der Sinn sich nicht erschließen.

Der Schlüssel ist natürlich, ihr habt es erraten, mein Wochenende. Und selbst wenn man dabei war, so wie ich, ergibt sich nicht unmittelbar ein Sinn.

 

Aber was für einen Sinn will man auch schon erwarten von einem Wochenende das eigentlich nur zum lernen und vorarbeiten bestimmt ist. Und selbst wenn man da noch einen gesehen hat, wie viel bleibt dann von den Erwartungen noch über wenn man weiß das ich mal wieder fast nicht geschafft habe. Naja, oder jedenfalls nicht so viel wie geplant.

Denn Donnerstag habe ich, man kann es kaum glauben, daheim verbracht. Allein, mir einem Buch. Also ich rede, oder besser schreibe, über den Abend. Und wen das bis jetzt noch nicht beeindruck hat, ich habe sogar das Øl- Festival (Bierfest) im Studenthouse sausen lassen. Aber was will man auch von norwegischem Teurebier schon halten.

Den Freitag konnte ich mich dann leider nach meinen Lerntag nicht ganz so gut im Zaum halten, und so endete ich auf einer Afterparty in Sogns (also meinem Wohnheim). Nicht jedoch ohne vorher Downtown in einer Karaokebar mal ein wenig auf den Putz zu schlagen.

Am Samstagmorgen um 1, war ich dann zu einer Tour das Stortinget verabredet. Ich habe es auch immerhin pünktlich geschafft da ich um 12 einen Weckanruf bekam. Nun, die Tour war super, auch wenn ich noch ein wenig müde war.

Den Sonntag habe ich dann wieder mit lernen und den Vorbereitungen zu meinen Asignments verbracht. Und zur Belohnung habe ich abends bei einer schöne Elchsalami den 1. offiziellen Salamifanclub gegründet. (im Studievz, Freunde der italienischen Hartwurst sind herzlich eingeladen).

 

Soviel also dazu, Fotos folgen.

 

To be continued…

1 Kommentar 23.10.06 22:32, kommentieren

Vorher brauchte ich nen Kaffee

 Sicherheit wie in NY

 

 Endlich zeigen die Norweger mal wasa von ihrer Kohle, das ist schon schicker als der Bundestag

 

Sebi als Minister 

 

Oft kopiet, nie erreicht. Original Elchsalami. Lecker!


1 Kommentar 23.10.06 23:09, kommentieren