Den Schlitten überlebt

Zu erst muss ich mich wohl entschuldignen, aber wegen einger technischer Probleme (mein Laptop ist im Arsch) habe ich es leider nicht geschafft meinen Blog immer auf dem neusten Stand zu halten. Und leider kann ich euch deshalb jetzt auch keine Fotos von der rauschenden Schlittenfahrt zeigen, die wir hier am letzten Wochenende unternommen haben.

Nachdem der Flo und ich uns auf dem Weg zum Snowboarden schon gefragt haben, was alle die Leute mit dem Schlitten in der T-Bahn machen, haben wir es letzten Samstag einfach selber rausgefunden. Nämlich Schlittenfahren!

Ganz einfach, rein in die T-Bahn, bis ganz oben fahren, auf den Schlitten setzte, und wieder runter, bis zur T-Bahn Haltestelle.

So einfach ist das ganze wenn man schon einen Schlitten hat. Wir mussten leider vorher noch ein, zwei Stunden anstehen um uns ein Renngefährt ausleihen zu können. Aber was für eins. Mit den Schlitten wird man unterwegs so schnell das man leider nichts mehr sehen kann(Tränen in den Augen, vom Wind), was blöd ist, weil man auf dem Eis auch nicht bremsen kann. Also ein ziemliches Himmelfahrtskommando. Dafür aber auch ein Mordsspass.

Und wenn man es sich hinter sich hat kann man getrosst behaupten, ich habe den Schlitten überlebt.

Ich hoffe so bald wie möglich Fotos online stellen zu können.

to be continued

 

 

31.1.07 10:01

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen